Foto-Legler.com

Partymaschine PI3660

by on Dez.22, 2009, under Fujitsu Siemens PI3660, trnd-Projekte, Win7

Letzte Woche Donnerstag gab es bei mir im Chor etwas zu feiern.
Nein halt … die Orchester dürfen nicht vergessen werden!

In unserem „Musik-Keller“ haben wir am Donnerstag gegen ca. 21 Uhr angefangen eine „kleine“ Weihnachtsfeier zu machen und nachdem niemand sein Notebook zur Verfügung stellen wollte … habe ich kurzerhand das PI3660 angeboten gehabt und so ward es dann mit Musik gequält. Es wurde getanzt, gelacht, getrunken, gegessen und so manch einer schaute sich auch das PI3660 an. „Kleine“ Weihnachtsfeier bedeutet übrigens … ca. 150 Leute … bei ca. 100 Personen pro Orchester (also ca. 200 Personen) + ca. 200 Personen im Chor … sind 150 Personen schon „wenige“ und somit ist die Weihnachtsfeier eher als „klein“ anzusiedeln. *breitgrins*

Alles in allem hat das PI3660 seinen Einsatz äusserst zufriedenstellen gemeistert. Mit der angeschlossenen Anlage sorgte es geschlagene sechs Stunden für stimmungsvolle Musik.

EIN Punkt ist mir aber negativ aufgefallen und zwingt einen alte Gewohnheiten (welche, wie ich feststellen musste nicht nur mir zueigen sind) aufzugeben.
Probiert habe ich mit drei Musik-Softwarepacketen zu arbeiten.

  • Erster Versuch: WinAmp – Version: Schiessmichtot … aktuell von der Seite geladen
  • Zweiter Versuch: Windows Media Player
  • Dritter Versuch: Sam3 (Broadcasting-Software)

Alle drei Programme lieferten ein und das selbe Ergebnis! Egal was ich getan habe, ich habe es nicht hin bekommen vom Explorer aus einzelne Tracks in die Playliste der Programme zu laden. Bei allen Programmen musste ich über die internen Funktionen der Programme (zumeist Bibliotheken) die MP3s importieren um sie der Playlist hinzufügen zu können. Nach mehreren Diskussionen mit Freunden über dieses Thema sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es vllt. an der „Spaltung“ … Win7-32bit <–> Win7-64bit liegen könnte.

Gerade, wenn man von anderen Personen Musik auf USB-Sticks oder externen Festplatten mitgebracht bekommt ist es echt nervig, wenn man diese Musik erstmal in Bibliotheken importieren muss und sie nicht einfach aus dem Verzeichnis via Explorer in die Playlist ziehen kann.

Nichts desto trotz … dank dem PI3660 gab es viel Musik und einige Leute haben sogar getanzt. 😉 So ziemlich alles, was es zu tun gab konnte an einem Monitor erledigt werden, wo ich sonst meinen Zweitrechner + zwei Monitore nehmen würde.


4 Comments for this entry

  • Susi

    6 Stunden hat der Laptop durchgehalten? Heißt es, dass du nur mit dem Akku gearbeitet hast? Das wäre ja dann echt beträchtlich.

    Wegen der Playlist: ich übernehme vom fremden Sticks oder Festplatten immer mit der rechten Maustaste den Titel den ich haben will und gehe dort dann auf „in Playlist übernehmen“ – das gilt dann für den MediaPlayer.

    LG Susi

  • Geist81

    Hi,

    hast du schon nachträglich versucht ein Update der programme, entsprechend dem Betriebsystem, zu machen? (ICh weiß letzte Version steht oben)
    Ich hatte schon mal ein ähnliches Problem und konnte so behoben werden.

    Gruß
    Geist81

Hinterlasse einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.