Foto-Legler.com

HTC One X und HTC Desire HD im Vergleich …

by on Apr.26, 2012, under HTC One X - trnd-Test

Hallo Ihr Lieben,
es wird Zeit für erste Bilder und ein paar Worte zum HTC One X.

CPU
Der quadcore-Prozessor ist echt der Hammer, man merkt ihn insbesondere bei Apps, die auf dem DHD schleichen (z.B. Facebook) extrem, aber auch allgemein kommt einem alles sehr viel flüssiger vor. Kein Wunder, der DHD verfügt nur über einen 1GHz Singlecore-Prozessor. Alles erscheint ein wenig einfacher und schneller von der Hand zu gehen.

Display
Man kann die zwei Displays eigentlich nicht direkt vergleichen, dem entsprechend werde ich das vom DHD (u.a. auch, weil ich eine matte Folie auf dem Display habe) aussen vor lassen und nur auf das des OneX eingehen.
Viele haben es schon geschrieben, aber … brilliant, farbenfroh, knackscharf. Für mich ein wenig zu übersättigt, aber eigentlich habe ich nichts anderes erwartet.



Gewicht
Das HTC OneX wiegt glatte 130g laut meiner Waage, der DHD gerade mal 36g mehr, also 166g. Ich habe mal nach einem Gegenstand gesucht, der den Gewichtsunterschied aufbringt … gefunden habe ich einen von den CocaCola-Kunststoffbechern. Der wiegt genau 36g … nicht sehr viel. Dennoch wirkt der DHD vllt. auch durch das Aluminiumgehäuse und die dadurch andere Gehäusetemperatur deutlich schwerer.

Größe
Ich habe es jetzt nicht ausgemessen, aber das OneX ist im Vergleich zum DHD deutlich größer, aber dafür auch flacher. Gerade diese zwei Millimeter, die das OneX breiter ist empfinde ich als unangenehm, gerade bei der einhändigen Bedienung habe ich hier und da dann doch Probleme, beim DHD hingegen geht das noch sehr gut.

Bedienelemente
Was für Tasten hat das OneX?
a) Hardwaretasten: Lautstärke +/- und Power/Standby
b) Soft-Tasten: Zurück, Home, Letzte Apps

Was für Tasten hat das DHD?
a) Hardwaretasten: Lautstärke +/- und Power/Standby
b) Soft-Tasten: Home, Menü, Zurück, Suche

Hier tue ich mich persönlich ein wenig schwer. Die am DHD verfügbare Menütaste wird meist als breiter Streifen im Display neben den Soft-Tasten eingeblendet, nimmt somit einen relativ großen Displaybereich ein und ist dann je nach App auch noch doppelt vorhanden oder sogar ohne Funktion (Beispiel: Opera Mobile). Hier hätte es eine weitere Soft-Taste für das Menü meiner Meinung nach deutlich besser getan. Ausserdem haben die Positionen der Hardware-Tasten gewechelt, bei meinem DHD ist die Power-Taste bei Draufsicht auf das Gerät links oben und am linken Rand ist die Lautstärke-Wippe. Beim OneX ist es genau umgekehrt, die Power-Taste ist rechts oben und am rechten Rand ist die Lautstärke-Wippe. Bei meinem alten Windows-Mobile-Phone es war ein HTC Touch HD, war die Powertaste ebenfalls rechts oben, die Lautstärkewippe aber links. Hier wäre endlich mal ein gleichbleibendes Konzept wünschenswert, man holt sich ein neues Gerät und jedes Mal sind die Hardware-Bedienelemente irgendwo anders. Auf Dauer ist das echt nervig!

Aber zurück zum Thema … die Hardware-Tasten haben einen eindeutigen und angenehmen Druckpunkt, auch die Soft-Tasten reagieren eigentlich zuverlässig. Eigentlich hatte ich nichts anderes erwartet, ist es beim DHD doch nicht wirklich anders.

Verarbeitung und Materialien
Das OneX kommt in einem matten Unibody-Gehäuse daher, ausser dem mini-SIM-Slot lässt sich nichts am Gerät öffnen. Dies hat eindeutige Stabilitätsvorteile. Ich selber bin allerdings kein Fan von Unibodys, gerade weil der Akku nicht „mal eben so“ entfernbar oder gar austauschbar ist. Allgemein empfinde ich das Gehäuse von der Haptik her eher angenehm. Das leicht gebogene Design des OneX ist sehr angenehm und wenn man es sich von der Seite anschaut, dann sieht es so aus, als wäre auch das Display/die Scheibe gebogen, dies liegt aber lediglich an der Art, wie sie in das Gehäuse eingebracht ist. Das Display, bzw. die Scheibe ist keinenfalls gebogen. Durch das Gehäusedesign der Rückseite wird dieser Effekt nochmals deutlich verstärkt.
Ich weiss nicht, ob die Glasfront kratzeranfällig ist, das werde ich auch nicht (wenigstens nicht gewollt) ausprobieren … von bisher bedienten Geräten ist das OneX aber das einzige, wo ich nicht das Verlangen habe sofort eine Schutzfolie drauf zu bügeln, und zwar nicht des Schutzes, sondern des Gleitverhaltens wegen. So lange man keine geschwitzten Finger hat, gleiten sie sehr einfach über den Digitizer.

Weiteres folgt in Kürze … erste Bugs habe ich auch gefunden. 🙁
Ein paar Grafikfehler (nicht reproduzierbar) sind mir auch über den Weg gelaufen und einige gewohnte Einstellungen kann ich (warum auch immer) nicht vornehmen, ich finde einfach keine Möglichkeit. Leider ist hier bisher kein Feedback von trnd, bzw. HTC da.

Im nächsten Artikel werde ich was über die Akkulaufzeit, die Klangqualität der Lautsprecher, GPS, Datentransfer, WLAN … und was mir sonst noch einfällt … berichten.


Hinterlasse einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.